Bauernmuseum

 

 

 

 

 


Mostviertler Bauernmuseum

In unserem Hof befindet sich die größte volkskundliche Privatsammlung
Österreichs mit über 22.000 Exponaten!

Der Altbauer Anton Distelberger sen. hat alles in einem unvergleichlichen Lebenswerk seit Anfang der 70er Jahre zusammengetragen, um die Mostviertler Kultur der Vorfahren
auch der Nachwelt zugänglich zu machen.
Persönlich ist er für die Gäste da - mit viel Know-How und noch mehr originellem Witz - ein Mostviertler Original.

Nehmen Sie sich zwei Stunden Zeit ...
... und tauchen Sie ein in die Welt unserer Vorfahren

Rufen sie uns an, wenn sie kommen möchten:
Tel. 07479/73 34-1

Besichtigung ab 1 Person möglich / Führungen für Gruppen

Die vielen kleinen Dinge aus der alten Zeit vermitteln ein unvergessliches Erlebnis

Anton Distelberger sen. in der "Gemischten Waarenhandlung" im Bauernmuseum

Anschließend ist eine Verkostung von Mostviertler Obstprodukten, ein Einkauf im Ab-Hof-Laden oder eine
zünftige Jause im eigenen Mostheurigen genau richtig.
 

Eintrittspreise 2017:                  

  • Einzelpersonen € 7,-
  • Gruppen bis 25 Personen € 6,00 incl. Führung
  • Gruppen ab 25 Personen € 5,00 incl. Führung
  • Ermäßigungen für Kinder, Seniorengruppen, Schüler
     

>> wir bitten um Voranmeldung

 

  
"Gemischte Waarenhandlung"

 
Die alte Greißlerei "Gemischte Waarenhandlung des Josef Fischer" eröffnet eine längst vergangene Welt, in der alles noch ganz anders war ...

In einem der 15 Räume und Gebäude des Mostviertler Bauernmuseums ist sie untergebracht.

 

Die "Gemischte Waarenhandlung" Josef Fischer im Bauernmuseum

 

  
Im lebendigen Vierkanthof des Mostviertels erleben
Sie die Welt unserer Vorfahren
  •  Arbeits- und Wohnwelt der Bauern

  • Werkstätten von 20 verschiedenen Handwerkern

  • Glaube und Aberglaube 

  • Spielzeug vergangener Generationen 

  • und vieles mehr zum Entdecken!


 

Erleben Sie die Welt unserer Vorfahren

 

  
Diese Häuser hat der Most gebaut

 
sagt ein alter Spruch über die prächtigen Vierkanthöfe des Mostviertels.

Denn im 19. Jahrhundert hat das blühende Geschäft mit dem Apfel- und Birnenmost Reichtum zu den Mostviertler Bauern gebracht.

Viele große und kleine Gegenstände im Museum erzählen davon.

Alte Mostkrüge z.B. - man trank nicht aus dem Glas, sondern direkt vom Krug oder Mostplutzer.


 

Die Geschichte der Mostbarone

 

Bei uns gibt es auch interessanten Lesestoff über das Mostviertel, den Most und ...

 

 
Mostbauernhof Distelberger  I  Toni & Irmi Distelberger  I  Gigerreith 39 , 3300 Amstetten  I  Tel: +43 (7479) 7334  I  info@distelberger.at