Gödnmost - der Mostviertler Jungmost, spritzig und süffig


Die Gödnleut - ganz besondere Menschen

Die Gödnleut  (der Göd und die Godn) sind Tauf- oder Firmpaten - verantwortungsvolle und liebenswerte Menschen, die sich mit viel Umsicht um ihre Patenkinder kümmern. Sie begleiten ihren Schützling auf allen Pfaden des Lebens. 
Der Göd und die Godn – liebenswert und hilfsbereit.

Der Gödntag – die Gelegenheit, Dankbarkeit zu zeigen.
Einmal im Jahr wird dem Göd gedankt, für seine Großzügigkeit und Nächstenliebe.Aufgetischt wird, dass sich die Tische biegen – dazu wird auch das beste Fass Most ausgesucht. Traditionell wurde gerne im Spätherbst zum Gödntag eingeladen. Da hatte man Zeit dafür, und es gab auch diesen herrlichen frischen Birnenmost.

Der Gödnmost – einzigartig wie der Göd selbst. 
Für die traditionellen Gödntage wird der junge, vielleicht noch etwas süße, jedenfalls lebhaft spritzige Most des heurigen Jahres ausgewählt. Gepresst aus hochwertigen handverlesenen Mostbirnen der Region Mostviertel, perlend und verführerisch süffig.

Unter Einsatz moderner Kellertechnik können wir heute den Zauber des Augenblicks haltbar einfangen:

„Primus“ – der erste und beste Most des heurigen Jahres, ein junger Birnenmost mit 6,5 % Alkohol, fruchtiger Säure, und feinperlender natürlicher Kohlensäure.

erhältlich in zwei Ausgaben:

„Für ´d Godn!“ – lieblich und spritzig

„Für ´n Göd!“ – trocken und spritzig

Der einzigartige Gödn-Most für einen einmaligen Anlass. In limitierter Anzahl für besonders liebenswerte Menschen.

 Aber Achtung: Wie es mit der Jugend so ist, ist sie vergänglich. Den Gödnmost gibt es nicht ganzjährig sondern nur vom Spätherbst bis ins Frühjahr hinaus.

Also schnell sein und anstoßen! G’sundheit - Sollst leben!   

Gödnmosttage beim Distelberger:
immer im November beim Mostheurigen


 

 

 

 
Mostbauernhof Distelberger  I  Toni Distelberger & Christine Pfligl  I  Gigerreith 39 , 3300 Amstetten  I  Tel: +43 (7479) 7334  I  info[at]distelberger.at